XXL-Mähne? XXL-Öffnungszeiten!

Die Woche startet nur mit guten Nachrichten:

Nach dem Beschluss von Bund und Ländern, die Friseure ab dem 1. März wieder öffnen zu lassen, kann sich auch unser Salon kaum retten vor Terminen.

Sabine Bern: „Die Kundenanfragen nach dem ersten Lockdown waren nichts gegen die unzähligen Nachrichten und Anrufe, die uns jetzt erreichen. Dass Sie nun nach dem ersten Schnitt lechzen, ist nicht verwunderlich. Die aktuelle pandemiebedingte Pause dauerte dann elf Wochen, im Frühjahr 2020 waren es sieben.“

Ja, hier klingelt permanent das Telefon. Und das ist ein sehr schöner Klang! Bitte rufen Sie uns weiterhin an (das ist am unkompliziertesten):

02151 561312.

Wir koordinieren derzeit alle Besuche und melden uns bei jedem Kontakt, der sich auf die Warteliste hat setzen lassen.

Unsere Öffnungszeiten ab dem Re-Start am 1. März werden wie folgt sein:

Mo-Sa von 7.30-21.30 Uhr.

Noch zwei Sätze zum Schluss, die uns sehr wichtig sind: Wir atmen auf, sehen wieder Licht am Ende des Tunnels. Und das Wichtigste: Wir können Sie endlich wieder sehen.

Und darauf freuen wir uns. Damit wir möglichst rasch viele unserer Kundinnen und Kunden behandeln können, rufen wir das Motto aus:

„XXL-Mähne? XXL-Öffnungszeiten!“

Sabine Bern: „Am Freitag war ich 40 Minuten beim Zahnarzt. Als ich danach wieder aufs Handy schaute, sah ich: sieben Anrufe in Abwesenheit. Sie können sich sicher sein: Sollte das mal der Fall sein, werden wir jeden Kontakt zurückrufen. Versprochen!“

Allgemein